Sonntag, 13. Januar 2013

52 Wochen - 52 Buchfragen #2






Nenne ein Buch aus deiner Kindheit.

Hui gar nicht so leicht, wenn ich ehrlich bin xD
Gab viele gute Bücher, die ich damals vor allem in der Schule gelesen habe. Das erste an welches ich mich noch richtig gut erinnern kann war wohl Ronja Räubertochter:


Ich glaube, dass war auch das erste Buch, welches ich als Kind privat, also außerhalb der Schule, gelesen habe :D Ich habe mir immer mal vorgenommen, es mir nochmal auszuleihen und wieder zu lesen, weil es einfach so unendlich lange her ist, dass ich es gelesen habe. Ich kann mich an viele Dinge gar nicht mehr erinnern, nur noch an einzelne Szenen.




Es gab zum Beispiel eine Szene, in der Ronja sich in einer Höhle oder einem Erdloch oder irgendwie sowas verstecken musste vor diesen bösartigen Raubvogeldingern. ich weiß noch, dass ich damals sogar Albträume davon hatte :D:D Ich weiß, wie gerne ich es gelesen habe und wie spannend ich es fand. Ich denke man kann sagen, dass dieses Buch, neben Harry Potter viele Jahre später, ausschlaggebend für meine heutige Leseleidenschaft war. Allein deswegen würde Ronja es verdienen, nochmal gelesen zu werden. Vielleicht sollte ich mir das als Vorsatz für dieses Jahr vornehmen? Etwas verspätet aber immerhin hab ich dann endlich einen Vorsatz!
 

Kommentare:

  1. Das Buch ist wirklich total süß :3
    Jetzt wo du es sagst, sollte ich es auch mal wieder lesen :D

    AntwortenLöschen
  2. Hi,

    Ronja Räubertochter habe ich auch immer gerne gelesen als Kind und das Sams.

    Wenn du Lust hast kannst ja auch mal auf meinem Blog vorbei gucken.

    http://the-life-of-a-chaotic-girl.blogspot.de/

    lg Chaotic Girl

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe als Kind nur den Film dazu gesehen, und ich fand die Raubvögel (Druden hießen die, oder?) auch soooo gruselig!

    AntwortenLöschen

Geblubber